Sprunkmarken

Eine Existenz auf- oder ausbauen

Der Weg in die Selbstständigkeit kann auch für erwerbsfähige Leistungsberechtigte eine Chance auf eine solide wirtschaftliche Existenz sein. Sie ist ausdrücklich erwünscht, wenn sie die Aussichten der vollständigen Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt erhöht.Unser Team Selbstständige betreut Personen, die an einer Existenzgründung interessiert sind, sowie selbstständige Leistungsberechtigte, bei denen die Tragfähigkeit der Unternehmung bzw. der Freiberuflichkeit infrage steht.

Existenzgründung

Sie haben sich mit dem Thema Selbständigkeit intensiv auseinander gesetzt und sehen für sich in der Verwirklichung Ihrer unternehmerischen Vorstellung die Chance auf eine erfolgreiche Existenzgründung?  Dann kann Sie das Team Selbstständige bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Das Team informiert Sie rund um das Thema Selbstständigkeit, hilft bei der Antragstellung und klärt Fragen zur Tragfähigkeit des Unternehmens und zu den möglichen Förderleistungen. Dazu besteht eine Vernetzung mit lokalen Partnern im Bereich Existenzgründungsberatung. Darüber hinaus erhalten Sie Hilfestellungen für Ihre Qualifizierung und Entwicklung zur Unternehmerin bzw. zum Unternehmer, um die Tragfähigkeit Ihres Gründungsvorhabens zu erhöhen und damit möglichst Ihr Einkommen zu steigern. Dieses Beratungsangebot kann um eine gezielte Förderung ergänzt werden.

Selbstständige Leistungsberechtigte

Selbstständige, die auf Leistungen des Jobcenters angewiesen sind, erhalten von unserem Spezialteam Hilfestellung, um den Bezug von Arbeitslosengeld-II zu verkürzen bzw. zu beenden. Das kann durch eine Optimierung der Einkommenssituation oder durch die Unterbreitung von Alternativen zur selbstständigen Tätigkeit geschehen. Darüber hinaus berät das Team Selbstständige bei Fragen zur beruflichen Förderung und Qualifikation.

Um eine gute Beratung zu gewährleisten, benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Gewerbeanmeldung oder Reisegewerbekarte (bei Freiberuflern: Steuernummer)
  • Gesellschafterverträge (z.B. GmbH, GbR)
  • vorläufige Gewinnübersicht des lfd. Jahres (BWA, EÜR) incl. Summen- und Saldenliste
  • Gewinnprognose für die nächsten Monate (Einkommenserklärung für Selbständige - EKS)
  • Mietvertrag und Nachweis über die Betriebskosten / Heizkosten für die Betriebsstätte (falls vorhanden)
  • Beitragsrechnungen der betrieblichen Versicherungen
  • Arbeitsverträge des angestellten Personals und Anmeldungen zur Sozialversicherung bzw. Knappschaft
  • aktuelle Nachweise über bestehende Verbindlichkeiten (z.B. Kredit- und Leasingverträge) u.  Rückzahlungsmodalitäten (Zinsen, Tilgung)
  • eine Übersicht über Außenstände
  • Bewilligungsbescheid über Fördermittel (falls vorhanden)

 

Wichtiger Hinweis:

Alle erwerbsfähigen Familienangehörigen, die in einer Bedarfsgemeinschaft mit einer hauptberuflich selbstständigen Person leben, werden im Erstkontakt im Integrationsteam des Teams Selbstständige betreut.

Wenn Sie als Leistungsberechtigte/-r eine Existenz gründen möchten, wenden Sie sich bitte zur Vorberatung an die darauf spezialisierten Arbeitsvermittler/-innen in Ihrer zuständigen Geschäftsstelle. Dort werden Sie bis zur Aufnahme Ihrer selbstständigen Tätigkeit betreut.

Erstmalige Anträge auf Leistungen nach dem SGB II stellen Sie bitte im Empfangsbereich der  Geschäftsstelle 5, Bachstraße 2, 42275 Wuppertal.