Inhalt anspringen

Pressemeldung – 15.03.2020

Corona-Virus: Jobcenter stellt ab 16. März den Publikumsverkehr ein

Die pünktliche Auszahlung der Leistungen hat oberste Priorität und ist gewährleistet.

Stand: 15.03.2020, 23 Uhr: Die aktuelle dynamische Entwicklung der Coronavirus-Pandemie zwingt auch das Jobcenter Wuppertal zu einschneidenden Maßnahmen, mit denen wir dazu beitragen möchten, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Mit den weitreichenden Vorkehrungen möchten wir die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen und unserer Kunden*innen schützen.

Hier finden Sie Informationen in verschiedenen Sprachen

Alle Geschäftsstellen bleiben geschlossen – Wir sind trotzdem für Sie da!

Die acht Geschäftsstellen des Jobcenters bleiben ab Montag, den 16. März 2020 für den Publikumsverkehr grundsätzlich geschlossen – bis auf wenige Ausnahmen. Alle bereits vereinbarten Termine werden abgesagt. Die Weiterzahlung der Leistungen ist dadurch nicht gefährdet und hat für uns oberste Priorität.

Auch wenn wir Sie nicht mehr persönlich vor Ort beraten können, sind wir für Sie und Ihre Anliegen da. Wir haben unsere telefonischen Erreichbarkeitszeiten und Kapazitäten erweitert und beraten Sie gerne – spontan oder nach Vereinbarung eines Telefontermins. Durch die Einschränkung des Publikumsverkehrs entstehen Ihnen keine Nachteile. Die Absage von Terminen hat für Sie keine negativen Konsequenzen.

Umstellung auf telefonische Beratung

Weiterhin können Sie einen Antrag auf Leistungen stellen, einen telefonischen Beratungstermin vereinbaren – egal ob zu leistungsrechtlichen Themen oder zur beruflichen Integration - und alle aufkommen Fragen klären. Sie finden die Telefonnummern Ihrer Ansprechpersonen auf unserer Homepage. Sollten Sie uns telefonisch wegen eines erhöhten Aufkommens von Anrufen nicht erreichen, rufen wir Sie spätestens am nächsten Tag zurück! Darauf können Sie sich verlassen!

Wenn Sie lediglich Ihre Unterlagen einreichen möchten, nutzen Sie bitte die Haus-Briefkästen unserer Geschäftsstellen, schicken Sie uns diese per Post oder E-Mail zu. Wir akzeptieren Nachweise in elektronischer Form: Machen Sie ein Handy-Foto von den benötigten Unterlagen und schicken sie uns die Datei an den digitalen Briefkasten der jeweiligen Geschäftsstelle. Bitte nutzen Sie nicht die E-Mail-Adressen Ihrer Ansprechpartner*innen. Denn im Fall einer Erkrankung der Mitarbeiter*innen können wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten.

Hier finden Sie die Telefon-Nummern Ihrer Ansprechpartner*innen.

Eine Übersicht der E-Mail-Adressen der jeweiligen Geschäftsstellen, finden Sie am Ende des Artikels.

Informationen zur Geschäftsstelle 1 (Vohwinkeler Str. 58)
Informationen zur Geschäftsstelle 2 (Uellendahler Str. 70-72)
Informationen zur Geschäftsstelle 3 (Neumarktstraße 40)
Informationen zur Geschäftsstelle 4 (Hoeftstraße 35-41)
Informationen zur Geschäftsstelle 5 (Bachstraße 2)
Informationen zur Geschäftsstelle 6 (Hans-Dietrich-Genscher-Platz 1)
Informationen zur Geschäftsstelle 7 (Schwarzbach 105)
Informationen zur Geschäftsstelle 8 (Friedrich-Engels-Allee 28)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Jobcenter Wuppertal
  • Jobcenter Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen